Qigong Ausbildung zur/zum KursleiterIn

Kursleiter: Foen Tjoeng Lie
Co-Leiter: Heribert Mittner
Kurssprache: Deutsch
Kursort: Winterthur
Nächster Beginn: Oktober 2015
Termine: siehe Tabelle

bild1

Unsere Qigong-Ausbildung zum/zur KursleiterIn richtet sich an InteressentInnen, die fachlich fundierte Kenntnisse und kompetente Fähigkeiten in Qigong erwerben wollen, um sich zugunsten der eigenen Persönlichkeitsentwicklung intensiv mit Qigong auseinander zu setzen oder um Qigong zu unterrichten bzw. innerhalb ihres Berufes (Medizin, Psychologie, Psychotherapie, Pädagogik, Soziologie etc.) einzusetzen. Unsere Intensiv-Ausbildung wird berufsbegleitend (an Wochenenden) mit einer Gesamtdauer von zwei Jahren (22 Wochenend-Termine / ca. 242 Stunden à 60 Minuten) durchgeführt. Am Ende der Ausbildung wird die Abschlussprüfung abgenommen.

Die für diese Ausbildung ausgewählten Übungen werden den TeilnehmerInnen sorgfältig und gründlich vermittelt. Während der Ausbildungszeit sammeln die TeilnehmerInnen die Erfahrungen mit Qigong am eigenen Leib durch regelmässiges, geduldiges und schrittweises üben (in der Gruppe und allein zu Hause). Bei Bedarf werden Hinweise und Korrekturen durch unsere erfahrenen DozentInnen gegeben. Dadurch können die TeilnehmerInnen das Erlernte verarbeiten und eine solide Vertrautheit mit dieser Übungsmethode erwerben, um sie mit der Zeit allmählich zu verinnerlichen. So ist es möglich, einerseits Vertrauen in sich selbst und die eigene Arbeit zu gewinnen, andererseits aber auch eine gewisse Vorsicht und Demut walten zu lassen.

Bei der Auswahl der insgesamt 19 Übungen, die für unterschiedliche Zielgruppen geeignet sind, wird das breite Spektrum des Qigong berücksichtigt. Die Auswahl umfasst sowohl die sog. „Standardübungen“ als auch weiterführende Übungen; die Übungen im Liegen, im Sitzen und im Stehen, die stillen Übungen und die mit Bewegungen. So erhalten Sie ein ausreichendes Repertoire an Übungsgut.

Ausserdem erhalten die TeilnehmerInnen eine Einführung in die theoretischen Hintergründe des Qigong, in die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und in die weiteren Fachdisziplinen wie Didaktik / Methodik (Pädagogik), Gruppendynamik bzw. Gruppenleiter-Persönlichkeit sowie Sportmedizin / Trainingslehre und Biomechanik.

Neben dem Verständnis der theoretischen Hintergründe des Qigong, einer kompetenten Vermittlung und der individuellen Begleitung durch qualifizierte DozentInnen ist es unerlässlich, selbst mit den Übungen zu arbeiten, um das eigene Qi zu kultivieren und damit sich (körperlich und geistig) selbst zu schulen. Nur durch die regelmässige Arbeit mit Qigong können die positiven Wirkungen am eigenen Leib erfahren und nachvollzogen werden.

AusbildungsleiterInnen:
Foen Tjoeng Lie (Ausbildungsleiter; verantwortlich für Konzept / Inhalt)
Heribert Mittner (Co-Ausbildungsleiter)

Mitwirkende DozentInnen:
Monika Graf (für Methodik / Didaktik & Gruppendynamik & Gruppenleiter-Persönlichkeit)
Edith Leibundgut (für Sportmedizin / Biomechanik)

Themen-Überblick:
I. Theoretisches Basiswissen von Qigong:
* Definition von Qigong * Charakteristika des Qigong * Diverse Qigong-Schulen * Grundbegriffe des Qigong * Grundkriterein für Qigong-Praxis * Wirkprinzipien * Qigong und Sexualität / Schwangerschaft * Qigong und Psychologie * Einsatzmöglichkeiten und Grenzen vom Qigong

II. Qigongübungen:
II.1. „Standardübungen“:

 

* Qigong im Liegen wie FangSong Gong (Entspannungsübung) und NeiYang Gong (Qigong zur inneren Regulation) * Qigong im Sitzen wie NeiShi Fa („Schauen nach innen“) und LiuZhi Jue (Sechs heilende Laute im Sitzen) * Qigong im Stehen wie ZhanZhuan („Stehende Säule“), BaDuan Jin („8 Brokate“) und LiuZi Jue (Sechs heilende Laute mit Bewegungen) * Qigong im Gehen wie MoZhuan Bu („Mühlstein-Gang“)

II.2. Weiterführende Übungen:
* Qigong im Liegen wie DanTian WoGong (DanTian Übung im Liegen) und ZhanZhuang WoGong („Liegende“ Säule) * Qigong im Sitzen wie DanTian ZuoGong (DanTian Übung im Sitzen) und Xiao Zhoutian (kleiner Qi-Kreislauf) * Qigong im Stehen wie Chang-Shou Gong („Übung fürs lange Leben“), PingGan Fa („Leber“- beruhigende Übung), GuanQi Fa („Qi-Dusche“), Taiji Qigong ShiBaShi (Taiji Qigong mit 18 Übungen) und DaLi Gong (Übung der grossen Kraft) * Qigong im Gehen wie HeXing Bu („Kranich-Gang“) und LaoWeng XingGong (Gang des alten Gelehrten)

III. Pädagogik / Gruppendynamik:
* Didaktik / Methodik * Gruppendynamik & Gruppenleiterpersönlichkeit

IV. Westliche Medizin / Sportmedizin:
* Anatomie & Physiologie (Einführung / Bewegungsapparat & innere Organe) * Biomechanik inkl. Vermeidung von Verletzungen / Zwischenfällen * Trainingslehre * Erste Hilfe (Kurs muss extern besucht werden) etc.

V. Basiswissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM):
* Grundlegende Elemente wie Qi, Jing-Essenz, Shen-Geist etc. * Yin-Yang-Prinzipien * Fünf Wandlungsphasen / Elemente * Pathologie * Diagnostik-Verfahren (Einführung) * Sydrom-Diagnostik (Einführung) * Präventions- und Therapiekonzept * Meridiansystem * ZangFu / „Organ“-System
Termine / Unterrichtszeiten (Änderungen vorbehalten):

Termine für das 1. Ausbildungsjahr:
17.-18. 10. 2015 21.-22. 11. 2015 12.-13. 12. 2015 16.-17. 01. 2016
13.-14. 02. 2016 12.-13. 03. 2016 16.-17. 04. 2016 07.-08. 05. 2016
04.-05. 06. 2016 02.-03. 07. 2016 ./. ./.
– Die Termine für das 2. Ausbildungsjahr werden gegen Ende 2015 bekannt gegeben.
Unterrichtszeiten:
Sa.: 09:00-12:30 und 14:30-18:00 Uhr und
So.: 09:30-13:00 Uhr
Teilnahmegebühren:
In den Teilnahmegebühren sind die Kosten für die Kursunterlagen (Skripte ohne Bücher) enthalten. Die Anreise-, Unterbringungs- bzw. Aufenthaltskosten müssen die TeilnehmerInnen selbst tragen.
CHF 3.400,- regulär / für das 1. Ausbildungsjahr mit 10 Terminen. CHF 3.250,- Clubmitglied / für das 1. Ausbildungsjahr mit 10 Terminen.
Für das 1. Ausbildungsjahr mit 10 Terminen. Pro Termin CHF 340,- (regulär) bzw. CHF 325,- (Spezialtarif für Mitglieder des Kolibri Clubs) für jeden Wochenendtermin.
Anmerkung:
In dem 2. Ausbildungsjahr sind 11 Termine + 1 Prüfungstermin vorgesehen.

Organisatorisches:

  • Die Anmeldung wird NUR in schriftlicher Form angenommen. Mit der Anmeldung verpflichtet sich der/die TeilnehmerIn zunächst NUR für das erste Ausbildungsjahr. Bis drei Monate vor dem letzten Termin des ersten Ausbildungsjahres können der/die TeilnehmerIn die Ausbildung kündigen. Sonst verlängert sich die Verpflichtung seitens der Teilnehmerin / des Teilnehmers automatisch um ein weiteres Jahr bis zum Ende der gesamten Ausbildung.
  • Rücktritt von der Anmeldung / Ausbildung ist nur acht Wochen vor Beginn der Ausbildung möglich. In diesem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von CHF 200,- erhoben. Ein späterer Rücktritt vor Beginn der Ausbildung ist nur möglich, wenn ein/e Ersatz-TeilnehmerIn neben der erhobenen Bearbeitungsgebühr in Höhe von CHF 200,- gestellt wird. Rücktritt nach Beginn der Ausbildung ist nicht möglich.
  • Die Gesamtdauer der berufsbegleitenden Ausbildung beträgt zwei Jahre mit 22 Terminen (an Wochenenden inkl. Abschlussprüfung) mit ca. 242 Zeitstunden à 60 Minuten.
  • Für die Teilnahme ist eine Erfahrung mit Qigong oder mit einer anderen körperorientierten Methode wie Taiji, Yoga, Feldenkrais, Eutonie, Alexander Technik, Physiotherapie / Krankengymnastik, Tanzen (Afro, Ausdruck, Jazz oder Improvisation), Pantomime etc. erwünscht (jedoch nicht obligatorisch!).
  • Es gibt keine gesonderten Einführungs- bzw. Auswahltermine. Die InteressentInnen können jedoch Wochenend- oder Ferienkurse von Kolibri Seminare besuchen, um Inhalte und ggf. den Ausbildungsleiter Foen Tjoeng Lie oder Heribert Mittner persönlich und seine Arbeitsweise kennen zu lernen. (Siehe auch www.kolibri-seminare.ch)
    Ersatzweise können die InteressentInnen am ersten Ausbildungstermin unverbindlich teilnehmen. Falls sie die Ausbildung nicht fortsetzen, werden nur die Kosten für diesen besuchten Termin berechnet.
  • Fachliche Fragen über die Ausbildung können die InteressentInnen telefonisch direkt an unseren Ausbildungsleiter Foen Tjoeng Lie(+49 361 65753852)oder Heribert Mittner(076 336 9872)bzw. per Mail(info@kolibri-seminare.ch) an uns richten.
  • Der Ausbildungsleiter behält sich vor, TeilnehmerInnen bei mangelnder (körperlicher / geistiger) Eignung (trotz Vorerfahrungen) von der Ausbildung (auch während der Ausbildung) auszuschliessen.
  • Bei Fehlzeiten, die von den TeilnehmerInnen selbst (aus welchem Grund auch immer) verursacht werden, sind der Veranstalter und die beauftragten AusbildungsleiterInnen sowie DozentInnen NICHT verpflichtet, Ersatz-/ Nachholunterricht zu gewähren. In diesem Fall besteht auch KEINE Möglichkeit der Rückerstattung von Teilnahmegebühren bzw. Teilen davon.
  • Unterrichtsausfall wird an einem von der/m AusbildungsleiterIn bestimmten Termin nachgeholt, sofern dieser von ihr/ihm verursacht wird. Bei Ausfall durch höhere Gewalt werden weder ein Nachholtermin noch eine Rück- bzw. Teilerstattung der Gebühren seitens des Veranstalters bzw. der Ausbildungsleiterin / des Ausbildungsleiters fällig.
  • Während der Ausbildung müssen die TeilnehmerInnen regelmässig (vierteljährlich)Erfahrungsberichte abgeben. Gegen Ende der Ausbildung müssen sie einen Fallbericht über den Einsatz von Qigong oder eine Abhandlung über Qigong abgeben.
  • Die Abschlussprüfung (Theorie & Praxis) findet am Ende der Ausbildung statt und kann maximal 2-mal wiederholt werden. Der Termin für die Wiederholung der Abschlussprüfung wird gesondert genannt. Für die jeweils wiederholte Abschlussprüfung wird eine Gebühr in Höhe von CHF 480,- erhoben.
  • Ein Zertifikat wird erteilt, wenn die TeilnehmerInnen die Abschlussprüfung bestehen und die Ausbildung regelmässig besucht haben, die Fehlzeiten 15% der gesamten Unterrichtsstunden nicht übersteigen und alle Erfahrungsberichte sowie Fallbericht / Abhandlung über Qigong abgegeben wurden.
  • Beim Verzicht oder beim Nichtbestehen der Abschlussprüfung kann eine Teilnahmebescheinigunganstelle des Zertifikats ausgestellt werden, wenn die regelmässige Teilnahme gewährleistet wird (siehe oben).
  • Eine Assistenz bzw. Hospitation bei einem der Ausbildungsleiter wird gegen zusätzliches Entgelt ab zweitem Ausbildungsjahr oder nach Abschluss angeboten. Die Kosten werden nach Umfang mit den Kandidaten abgestimmt.

Anmerkung:

  • Das Zertifikat von Kolibri Seminare Schweiz ausgestellt wird von der Schweizer Gesellschaft für Qigong und Taijiquan (SGQT / ASQT) zum Nachweis der Qualifikation anerkannt!
  • Die Kriterien zur Anerkennung durch die Krankenkassen müssen aufgrund der teilweise unterschiedlichen Handhabung individuell von den TeilnehmerInnen selbst erfüllt werden. Holen Sie hierfür die Auskunft bei der jeweiligen Kasse bzw. bei EMR etc. ein.
  • Die Teilnahmebescheinigung wird von SGQT / ASQT und von den Krankenkassen NICHT als Nachweis der Befähigung als KursleiterIn akzeptiert.

Auskunft & Anmeldung: Kolibri Seminare Schweiz
c/o Heribert Mittner
Masanserstrasse 17
7000 Chur
Tel.: 076. 336 98 72
E-Mail: info@kolibri-seminare.ch

 

Hiermit melde ich mich verbindlich für folgende Veranstaltung an:

KursleiterInausbildung

Persönliche Angaben

Hinweise: Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder
Bei Minderjährigen bitte Daten des Erziehungsberechtigten eingeben

Ihre Anrede

HerrFrau

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Strasse / Nr. *:

Ihr Ort/Plz (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich bin Mitglied im Kolibri-Club, meine Mitgliedsnummer:

Ich bin RentnerIn / StudentIn / SchülerIn / arbeitslos.
Den Nachweis (Kopie) schicke ich per Post zu.

Ihre Bemerkung - Anmeldung zu welchem Kurs

Ich habe die Allgemeinen Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiert.